US.Recht: Entschädigungsklauseln

In US.Verträgen finden sich grundsätzlich Entschädigungsklauseln (= Contractual Transfer Clauses) der folgenden Art:

Hold Harmless Agreement: An agreement whereby the first party (the indemnitor) agrees to hold a second party (the indemnitee) harmless from tort liability arising out of the indemnitor’s negli-gent act or omission.

Exculpatory Agreement: An arrangement whereby one party agrees to absolve a second party from any blame even when damage or in-jury is caused by negligence of the second party.

Indemnity Agreement: Although similar to a hold harmless agreement, an in-demnity agreement is an arrangement whereby one party agrees to pay the other party for any damages re-gardless of who is at fault.

Welche der Klauseln akzeptabel und je nach Verhandlungsposition empfehlenswert ist, muss anhand der konkreten Vertragssituation entschieden und anschließend sorgfältig formuliert werden; die Folgen können für die eine oder andere Seite erheblich sein, sollte sich hieraus dann tatsächlich eine Inanspruchnahme ergeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *