Transocean / Triton – US-Klage in Sachen Deepwater Horizon / British Petroleum

Transocean (Delaware / Houston), Triton (Zug, Schweiz) u.a. ,  Betreiber und Eigentümer der explodierten Ölbohrplattform Deepwater Horizon reichten beim Bundesgericht in Houston, Texas Feststellungsklage ein mit dem Ziel, ihre „Unschuld“ am Unglück festzustellen oder wenigstens ihre Haftung für Schäden auf ca.26.000.000 USD (angebliches „Wertinteresse“ an der Plattform) zu begrenzen. Klage und Begründung:  Transocean-Petition-to-Limit-Its-Liability-for-Gulf-Oil-Spill. Offensichtlich macht sich angesichts diverser eingereichter Klagen die Panik breit. In dieser Situation sicht man sich wohl besser positioniert, in dem man die Thematik aktiv und zudem am „Ölfreundlichen“ Gerichtsstandort Houston im Wege der Feststellungsklage zu klären versucht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.