US Sanktionen gegen Iran

Die USA machen Ernst mit den neuen Sanktionen gegen Iran. Washington setzt die vom Uno-Sicherheitsrat beschlossenen Massnahmen um. Dies ist gegebenenfalls auch von deutschen Firmen zu beachten! Sehen Sie diesbezügliche Einträge zum Thema US Sanktionen und ihre Rechtsfolgen in diesem Blog. Für weitere Details Recherche bei OFAC notwendig (geben Sie OFAC in der Suchmaske dieses Blogs ein.)

NZZ Online

(sda/afp) Die USA haben die neuen Sanktionen des Uno-Sicherheitsrats gegen Iran umgesetzt. Auf die Schwarze Liste der in den USA betroffenen Personen und Unternehmen seien eine Reihe weiterer Namen hinzugefügt worden, teilte das amerikanische Finanzministerium in Washington mit. Zu ihnen gehörten unter anderem Irans Postbank, fünf «Strohfirmen» der schon vorher gelisteten staatlichen Reederei IRISL sowie Einzelpersonen und Unternehmen, die von den Revolutionsgarden abhingen. Nach dem US-Gesetz können deren Vermögen in den USA eingefroren werden; US-Bürgern sind Geschäfte mit den Gelisteten untersagt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.